Veranstaltungskalender

Nov 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Der Taufgottesdienst

Wie läuft ein Taufgottesdienst ab? Können Angehörige oder Freunde bei der Tauffeier mitwirken?

Zu Ablauf und Gestaltung eines Taufgottesdienstes gibt es in den Gemeinden unterschiedliche Traditionen und Gewohnheiten. Die Taufe findet in der Regel in einem Gemeindegottesdienst, seltener in einem besonderen Taufgottesdienst statt. Die konkrete Gestaltung des Taufgottesdienstes besprechen Sie mit Ihrer Pfarrerin / Ihrem Pfarrer im Taufgespräch. Dabei können auch unterschiedliche Mitwirkungsmöglich-
keiten der Eltern, Paten oder weiterer Personen abgesprochen werden. (Übernahme einer Lesung, eines Gebetes, musikalische Beiträge u.a.m.)

Wer sorgt für den Schmuck der Kirche?

Oft sind die Kirchen mit Blumen geschmückt. Wenn Sie besonderen Schmuck wünschen, sprechen Sie mit dem zuständigen Pfarramt, es sollte kein Problem sein.

In manchen Kirchengemeinden übernehmen die Tauffamilien bei einem Taufgottesdienst traditionell das Schmücken von Altar und Taufstein.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Die Möglichkeiten zum Fotografieren oder Filmen in Gottesdiensten sind von den Kirchenvorständen unserer Gemeinden unterschiedlich geregelt. Am Besten besprechen Sie dieses Thema mit Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer beim Taufgespräch. Allerdings: Da Fotos die Erinnerung an die Taufe unterstützen und diese "bebilderte" Erinnerung ja vor allem für ihre getauften Kinder eine Hilfe ist, im Bewusstsein der eigenen Taufe aufzuwachsen, wird sich ihre Pfarrerin/ihr Pfarrer sicherlich nach der Taufe noch für Fotografien zur Verfügung stellen.

Wie soll der Täufling während der Taufe gekleidet sein?

So bequem und dabei so festlich wie möglich. In vielen Familien gibt es Taufkleider, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden. Das ist eine schöne Tradition - aber ein solches Taufkleid ist natürlich keine Voraussetzung für die Taufe.

Woher bekommen wir einen Taufspruch?

Bei der Taufe wird dem Täufling ein Bibelvers als Taufspruch für seinen weiteren Lebensweg gesagt. Diesen Vers können die Eltern, die Paten oder auch die Pfarrerin / der Pfarrer aussuchen. In manchen Familien gibt es eigene Traditionen von Taufsprüchen. Sprechen Sie Ihre Wünsche beim Taufgespräch an. Ihre Pfarrerin / Ihr Pfarrer gibt Ihnen auch gerne eine Auswahl beliebter Taufsprüche. Oder Sie blättern selbst einmal in der Bibel. Auch im Internet gibt es mittlerweile gute Vorschlagslisten, z. B. unter http://www.taufspruch.de.

Woher bekommen wir eine Taufkerze?

In vielen Kirchengemeinden ist es üblich geworden, dass der Täufling bei seiner Taufe eine Taufkerze überreicht bekommt, auf der auch sein Name und das Taufdatum zu lesen sind. Diese Taufkerze wird Ihnen bzw. ihrem Kind üblicherweise von dem/der für Sie zuständigen Pfarrer/Pfarrerin zur Taufe geschenkt. Schön ist es natürlich auch, wenn Sie als Eltern oder Paten eine solche Taufkerze für ihr Kind selber besorgen bzw. gestalten (Tipps dazu gibt es in Bastelläden).
Die Taufkerze soll nicht bis zur Konfirmation gut verwahrt im Schrank stehen, sondern sie soll immer wieder einmal angezündet werden: zum Beispiel am Geburtstag oder eben auch am Tauftag. Sie dient dann der Erinnerung an die Taufe und kann so dazu beitragen, dass ihr Kind in dem Bewusstsein aufwächst, dass es getauft ist und dass diese eigene Taufe etwas Wertvolles ist.
Falls es in Ihrer Kirchengemeinde nicht üblich ist, dass zur Kerze eine Taufkerze überreicht wird, dann könnten Sie auf jeden Fall fragen, ob Sie eine Taufkerze für die Taufe ihres Kindes besorgen und ihrem Kind im Rahmen des Taufgottesdienstes überreichen können.

Kann ich mir die Kirche selber aussuchen, in der ich mein Kind taufen lassen möchte?

Normalerweise findet die Taufe innerhalb der Gemeinde statt, in der Sie wohnen. Wenn es dort mehrere Kirchen gibt, können Sie mit Ihrer Gemeindepfarrerin oder Ihrem Gemeindepfarrer absprechen, in welcher Kirche die Taufe gefeiert werden soll. Es ist auch möglich, Ihr Kind in einer anderen Gemeinde taufen zu lassen, z. B. wenn Sie intensive Beziehungen zu der anderen Kirchengemeinde haben. Ähnliches gilt auch für die Frage nach der Wahl der Taufpfarrerin / des Taufpfarrers. Am besten, Sie besprechen ihre Wünsche mit Ihrer zuständigen Gemeindepfarrerin bzw. Ihrem zuständigen Gemeindepfarrer.

Was kostet die Taufe?

Grundsätzlich ist die Taufe für die Kinder von Kirchenmitgliedern kostenlos, da die anfallenden Kosten durch die Kirchensteuerzahlung abgedeckt sind. Nur wenn Sie besonderen Blumenschmuck oder ausgefallene musikalische Einlagen wünschen, entstehen Ihnen Kosten. Natürlich freut sich ihre Kirchengemeinde aber über eine Spende, mit der Sie ihre Arbeit unterstützen.

Wir möchten unser Kind taufen lassen. Können wir gleichzeitig kirchlich heiraten?

Es haben sich inzwischen eigene Formen für einen Gottesdienst mit Trauung und Taufe entwickelt. Ob solche Formen allerdings in Ihrer Kirchengemeinde praktiziert werden, müssen Sie mit dem für Sie zuständigen Pfarramt besprechen.