Veranstaltungskalender

Gottesdienste

Am 13.5. feiern wir in oder neben der Grifter Kirche um 10.00 Uhr den Himmelfahrtsgottesdienst.

Weiter gehte es am
16.5. um 10.00 Uhr in Grifte,
23.5. um 10 Uhr in Grifte und um 11 Uhr in Holzhausen feiern wir Pfingsten,
30.5. um 11 Uhr in Grifte - in diesem Gottesdienst wird Pfrin. Göbel aus ihrem Vertretungsdienst in Grifte-Holzhausen verabschiedet und Pfrin. Fuest der Gemeinde vorgestellt.

 

Information zur Hygiene bei Gottesdiensten in der Grifter und der Holzhäuser Kirche
1. Eine Tür wird als Eingang, eine als Ausgang benutzt! Eingang und Ausgang sind gekennzeichnet.
Wir bitten Sie, beim Ankommen und ggf. Warten mindestens 1,5 Meter Abstand voneinander zu halten.
2. Am Eingang steht für alle Ankommenden Händedesinfektionsmittel bereit.
3. Alle Gottesdienstbesucher müssen FFP2- oder OP-Masken während des Gottesdienstes und auf dem Kirchengelände tragen.
4. Wer sich krank fühlt, Fieber oder Husten hat, bleibt zu Hause! Sie können sich telefonisch melden und wir verabreden ersatzweise ein Gespräch.
5. Bitte geben Sie beim Ankommen Namen und Telefonnummer an, damit sie im Notfall schnell erreichbar sind.
6. Gesangbücher werden nicht. Auch sonst werden kein Gegenstände weitergereicht.
7. Wir halten den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. In die Grifter Kirche passen maximal 30 Personen, zuzüglich Organist*in und Liturg*in. Personen aus einem Hausstand dürfen beieinander sitzen. Dadurch kann es zu einer Erhöhung der Gesamtbesucerzahl bis maximal 50 Personen kommen.In die Holzäuser Kirche passen maximal 8 Personen, zuzüglich Organist*in und Liturg*in.
8. Niemand darf auf die Empore. Eine Ausnahme gilt für die Organistin und 1 Sängerin oder Instrumentalsolist*in. Auf Abstand muss dennoch geachtet werden.
9. Gemeindegesang in und vor der Kirche ist derzeit nicht erlaubt.
10. Für 20 Personen stehen derzeit Fleecedecken zur Verfügung, weil die Kirche ungeheizt bleben muss.
11. Die Gebläseheizung bleibt ungenutzt, um unnötigen Luftstrom und damit die Verteilung von Aerosolen zu vermeiden.
12. Soweit möglich, werden die Fenster und/oder Türen geöffnet.
13. Die Kanzel wird nicht benutzt.
14. Der Altar wird so vorgerückt, dass der Liturg/die Liturgin dahinter stehen kann. Auf diese Weise gewinnen wir Abstand zwischen Liturg*in und Gemeinde. Der Abstand muss mindestens 4 Meter betragen. Liturgisch handelnde Personen brauchen dadurch keinen Mundschutz zu tragen.
15. Während des Gottesdienstes wird keine Kollekte eingesammelt. Kollektenteller stehen am Ausgang bereit.
16. Die Kirche wird nach dem Gottesdienst gelüftet. Türgriffe werden desinfiziert.