Veranstaltungskalender

Jul 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Evangelische Kirchengemeinde
Lohne_2

Liebe Gemeinde!

In unserem Kirchspiel feiern wir erste kurze Gottesdienste. Allerdings unter besonderen Bedingungen, die es zu „verinnerlichen“ gilt. Unsere Aufmerksamkeit ist gefragt:

*Wir halten 2m Abstand zueinander,
*tragen auch während des Gottesdienstes einen Mund- und Nasenschutz (bitte mitbringen)
*und singen nicht.

Da die Anzahl der Sitzplätze wegen der Abstandsregelung sehr begrenzt ist, bitten wir Sie in Dorla, sich zum Gottesdienst bei Karin Siemon anzumelden, Tel: 05603/3232 – spätestens einen Tag vorher. In Wehren und Lohne bitten wir um Verständnis, falls die Höchstzahl erreicht sein sollte und kein Einlass mehr möglich ist. Mit diesen Einschränkungen feiern wir wieder Gottesdienst – anders als gewohnt, aber immerhin.

28.06.2020 – 3. Sonntag nach Trinitatis (Kollekte: Stiftung Himmelsfels in Spangenberg)

Wehren:      Gottesdienst mit Taufe im familiären Rahmen
Lohne:        11.00 Uhr
Dorla:         18.00 Uhr

05.07.2020 – 4. Sonntag nach Trinitatis (Kollekte: eigene Gemeinde) Kanzeltausch mit Pfarrer Bernt Loose aus Obermöllrich: Gottesdienste zum dem Lied „I am sailing“ (EGplus 110)

Dorla:         10.00 Uhr
Wehren:      11.00 Uhr
Lohne:        18.00 Uhr

 

* Bitte wenden Sie sich an mich, wenn Sie ein Gespräch wünschen oder ein dringendes Anliegen haben: 05622/3512 und pfarramt.lohne@ekkw.de.

Mit herzlichen Grüßen!

Birgit Nocht, Pfarrerin

 

Unsere Video-Botschaft zu Pfingsten mit dem Kirchenvorstand Wehren finden Sie unter https://youtu.be/uUorsC36SSA  

Um ältere Beiträge zu lesen, klicken Sie bitte auf "Weiterlesen"

 

Kantate - Singt:
So lautet das kirchliche Motto dieser Tage.

Wo wird überhaupt gemeinsam gesungen?
Bisher im Chor, in der Kirche, im Fußballstadion …
Aber damit ist es erst einmal vorbei.
Singen ist zur Zeit im Privaten möglich; gemeinsam mit anderen geht es nur mit ganz viel Abstand am offenen Fenster oder vom Garten aus.
Aber immerhin: Es ist möglich. Und vor allem: Es wird gesungen. Bleiben wir dabei, denn Singen wäscht den Staub des Alltags und so manche Sorgen von der Seele!

Ein Lied auf den Lippen wünsche ich Ihnen und bleiben Sie behütet!

Birgit Nocht, Pfarrerin

 

April 2020

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser!

Die Corona-Krise trifft uns unvorbereitet und verändert drastisch unser Leben. Vieles wird unsicher.

Aber eines ist klar: Es geht nicht anders, als dass wir unsere sozialen Kontakte weitgehend einschränken. Deshalb finden in unseren Kirchengemeinden keine Gottesdienste und keine anderen Veranstaltungen statt. Wir wissen nicht, wie lange das so sein wird. Ich vermute inzwischen, dass es über Ende April hinausgehen wird. Wir werden sehen.

Das heißt aber nicht, dass wir bis dahin auf jegliche Art von Kontakt verzichten müssen. Wir können in Gedanken und im Gebet verbunden sein. Ich stelle Ihnen unter der Rubrik Gottesdienste Möglichkeiten vor, wie Sie privat Gottesdienst feiern können – sowohl zu den Feiertagen, die vor uns liegen, als auch darüber hinaus.

Und ich lade herzlich Sie und Euch ein, kreativ zu werden (siehe unter der Rubrik Nachrichten aus dem Pfarramt die PDF-Datei "Gesucht wird Kreatives"). Vielleicht ergibt sich daraus etwas: ein Foto oder ein Beitrag, den ich in der nächsten Zeit im Fritzlarer Wochenspiegel, im Chattengaukurier, in einem nächsten Rundbrief oder auf unserer Homepage veröffentlichen kann.

Bleiben Sie behütet in allem, was geschieht!           

Birgit Nocht, Pfarrerin

 

März 2020: Ein Gruß und ein Gebet

Liebe Gemeinde,

es geht zur Zeit nicht anders, als dass wir unsere sozialen Kontakte weitgehend einschränken. Deshalb finden in unseren Kirchengemeinden keine Gottesdienste und andere Veranstaltungen statt – voraussichtlich bis Ende April 2020. Das heißt aber nicht, dass wir auf jegliche Art von Kontakt verzichten müssen.

Ich bitte Sie deshalb, mich anzurufen oder mir zu mailen, wenn Sie ein Gespräch wünschen oder ein dringendes Anliegen haben: 05622/3512 und pfarramt.lohne@ekkw.de!

Nutzen Sie ebenfalls die Angebote auf der Internetseite unserer Landeskirche: https://www.ekkw.de/index.php

Ich hoffe sehr, dass sich in unseren Dörfern auch in Krisenzeiten die stabile Nachbarschaft bewährt und Ortsbeirat, Kirchengemeinde und Vereine an einem Strang ziehen. Gemeinsam können wir die vor uns liegenden Herausforderungen am besten bewältigen.

Und ich bitte Sie, gerade jetzt die Art von Kontaktaufnahme zu pflegen, die uns von unserem Glauben her grundsätzlich empfohlen wird: Beten Sie!

Für die Menschen, die Ihnen am Herzen liegen und für sich persönlich; für die Menschen, die krank sind, für die Menschen, die gerade jetzt in ihren Berufen besonders gefordert sind und in Politik und Gesellschaft Verantwortung tragen, und auch dafür, dass diese Krise nicht dazu missbraucht wird, Rassismus zu schüren. Unser Mitgefühl und unsere Hilfsbereitschaft mögen uns erhalten bleiben.

Mit herzlichen Grüßen füge ich ein Gebet unserer Bischöfin Dr. Beate Hofmann an.

Birgit Nocht, Pfarrerin

 

Lebendiger Gott,

wir bitten dich für alle Menschen, die in diesen Tagen von Sorgen und Angst gequält sind, sei du ihnen nahe, schenk ihnen Gelassenheit und Vertrauen auf dich.
Wir bitten dich für alle, die unter Einsamkeit leiden, weil sie zuhause bleiben müssen und keiner zu Besuch kommt; schenk ihnen Menschen, die auf andere Weise zeigen, dass sie da sind und sich kümmern. 
Wir bitten dich für alle, die krank sind, behüte und begleite sie, sei ihnen nahe in schwierigen Momenten und stärke sie im Ringen um ihre Gesundheit. 
Wir bitte dich für alle, die sich um Kranke kümmern, gib ihnen Kraft für ihren Dienst und bewahre sie vor Ansteckung.
Wir bitten dich für alle, die Verantwortung tragen und jetzt schwierige Entscheidungen treffen müssen, schenk ihnen Besonnenheit, Augenmaß und Mut.

Gott, wir bitten dich auch für alle, die jetzt nicht in einem sicheren Zuhause und gut versorgt sind, die auf der Flucht sind oder auf der Straße leben, die keine Krankenversicherung oder keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben. 

Hilf uns, sie und ihr Leiden nicht zu vergessen und lass uns Wege zur Hilfe für sie finden.

Gott, du bewahrst uns im Leben und im Sterben, dir vertrauen wir uns und unsere Lieben an.

Bleibe bei uns. Amen.