Gedanken aus der Offenen Kirche
1005264

  • Jetzt blühen sie wieder in unserem Garten
  • Die Vergiß-mein-nicht
  • Klein, unscheinbar, und dennoch hübsche Blüten

Gedanken aus der Offenen Kirche April 2010

 

  • Jetzt blühen sie wieder in unserem Garten
  • Die Vergiß-mein-nicht
  • Klein, unscheinbar, und dennoch hübsche Blüten
  • Jedes Jahr kommen sie aufs neue raus und erfreuen uns mit ihren fröhlichen hellblauen Blüten und gelbem Stempel
  • Vergiß-mein-nicht
  • Für Treue sind sie ein Symbol
  • Vergiß nicht die Menschen, die dir geholfen haben
  • Vergiß nicht die Menschen, die Hilfe brauchen
  • Vergiß nicht die Lieben, die schon von uns gegangen sind
  • Vergiß nicht Gott, der dir das Leben geschenkt hat
  • Vergiß nicht Christus, deinen Heiland
  • Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen,
  • Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.
  • Treue ist wichtig. Die Treue zu denen, die für mich da sind.
  • Ich brauche Menschen, auf die ich mich verlassen kann.
  • Ich brauche die Sicherheit, dass Verläßlichkeit auf andere besteht.
  • Und genauso will ich verlässlich sein.
  • Auf Gott kann ich mich verlassen
  • Jederzeit, egal wie es mir geht.
  • Gott steht zu mir.
  • Er vergißt mich nicht
  • Selbst, wenn ich ihn vergessen haben sollte.
  • Er setzt Zeichen
  • Er ruft sich uns in Erinnerung
  • Er läßt uns das Vergiß-mein-nicht wachsen
  • Es soll uns erfreuen
  • An Gottes Treue erinnern
  • uns selber zur Treue einladen.
  • Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen,
  • Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.