Veranstaltungskalender

Mär 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Gedanken aus der Offenen Kirche
03-29-19

 

  • Im Herbst sammelte ich all meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten.
  • Als der Frühling wiederkehrte, im April, um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.
  • Ein schöner Satz.
  • Hoffnungsvoll und tröstlich.

 

 Gedanken aus der Offenen Kirche

 

  • Im Herbst sammelte ich all meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten.
  • Als der Frühling wiederkehrte, im April, um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.
  • Ein schöner Satz.
  • Hoffnungsvoll und tröstlich.
  • Die dunkle Jahreszeit ist jetzt endgültig vorüber.
  • Der Frühling bricht mit aller Gewalt durch.
  • Und mit ihm in bunter Farbenpracht die Blumen.
  • Das tut uns gut.
  • Die Sorgen und Lasten ablegen.
  • Nicht verdrängen,
  • Sondern bewußt ablegen, vergraben, ad acta legen.
  • Jesus lädt uns dazu auch ein.
  • Jetzt in der Passionszeit bedenken wir sein Leiden.
  • Sein Leiden, dass ihn bis ans Kreuz führt.
  • Für uns nimmt er es auf sich.
  • Unsere Sorgen will er mittragen.
  • Nicht vergraben.
  • Sondern mit ans Kreuz.
  • Sie werden so endgültig hinweg genommen.
  • Und Ostern ersteht die Hoffnung auf.
  • Mit den Blumen des Frühlings erwacht das neue Leben mit Christus.
  • Seine Auferstehung gibt die Richtung unserer Hoffnung vor.
  • Sie weist uns auf Gott.
  • Gott schenkt Leben, neues Leben.
  • Voller Freude und Zuversicht.
  • Im Herbst sammelte ich all meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten.
  • Als der Frühling wiederkehrte, im April, um die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.